ZEIT Verlagsgruppe – Portalseite mit Content Management System


AUFGABE

Entwicklung der Portalseite für die ZEIT Verlagsgruppe

Neben der Wochenzeitung mit wöchentlich über 500 000 verkauften Exemplaren gibt die ZEIT Verlagsgruppe verschiedene erfolgreiche Magazine heraus und hat mit ZEIT Online eine der großen Websites für Qualitätsjournalismus. Um das umfangreiche Portfolio der gesamten Unternehmensgruppe abzubilden, benötigt die ZEIT Verlagsgruppe eine Portalseite, die alle Aktivitäten, Produkte und Angebote bündelt.

LÖSUNG

Eine zentrale Platform für alle Inhalte

In enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen von ZEIT Online konzipierte Divine die Portalseite: www.zeit-verlagsgruppe.de. Nach einer Anforderungsanalyse wurde hierfür ein Grobkonzept entworfen. Gleichzeitig entstanden auf Basis der Informationen aus den einzelnen Bereichen diverse Funktionen für das zentrale Redaktionssystem. Neben diesen individuell auf die Abteilungen zugeschnittenen Features wurden zahlreiche sichere Schnittstellen zu externen ZEIT Angeboten geschaffen.

„Ziel war es, einen Baukasten für die Zukunft zu entwickeln. Eine Lösung, welche die Anforderungen aller Abteilungen der Verlagsgruppe von Anfang an berücksichtigte. Genau dieses Ziel haben wir erreicht.“

Stefan Ehlers, Projektverantwortlicher bei ZEIT Online

MEHRWERT

Integration und Anbindung an externe Systeme

Basis der technischen Umsetzung ist das Content Management System WordPress. Dieses macht es den Redakteuren der ZEIT besonders leicht, neue Inhalte auf der Website zu veröffentlichen. Gleichzeitig erlaubt es die Integration und Anbindung der vielen unterschiedlichen Angebote der ZEIT Verlagsgruppe. So ist die Portalseite ein Baukasten für die Zukunft, der alle Bereiche der ZEIT Verlagsgruppe abbildet und repräsentiert.

"Neben den zahlreichen, individuell auf die Abteilungen zugeschnittenen Funktionen, welche das Content Management System den Redakteuren bietet, haben wir auch sichere Schnittstellen zu externen ZEIT Angeboten geschaffen oder diese direkt in die Seite integriert. So ist tatsächlich ein Baukasten entstanden, der für alle funktioniert!“

Robin Fritze, Head of Online-Development bei Divine